Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Aufstand’

omnivor, kälteempfindlichPiranhas sind omnivore Fische. Normalerweise überleben sie keine kalten Winter.

„Sie sind die wildesten Fische auf der Welt. Sogar die respekteinflössendsten Fische, die Haie oder die Barrakudas, greifen normalerweise Dinge an, die kleiner sind als sie selbst. Aber die Piranhas greifen regelmäßig Dinge an, die viel grösser sind als sie selbst“. sagte mal jemand berühmtes.

Man findet sie nun hier: Unruhen.org

Read Full Post »

Gegen die Herrschaft des Staates, der Macht und des Geldes

Seit Jahresanfang gewinnt das Elend in Maghreb an Terrain. Der Preis der Grundnahrungsmittel ist in die Höhe geschnellt, es gibt weniger und weniger Arbeit, was das erbärmliche Spektrum der Mittel um zu Überleben von allen und jedem weiter zunehmend reduziert. Auf ein Neues holt man uns den guten, alten Trick der “Krise” hervor, um uns glauben zu machen, dass das Elend und die Revolte neue Phänomene sind, für die sie alleine verantwortlich sind, dabei sind diese so alt wie das Geld und die Autorität. Einige Funken reichten in Tunesien aus, um das Pulverfass einer bereits explosiven Situation in Brand zu setzen, unmittelbar bei Algerien.

Bullen angegriffen, Regierungsgebäude, Schulen, Zölle, Warenhäuser, Polizeistationen, Autohändler, Banken und Geschäfte ins Visier genommen, koordinierte Strassenblockaden. Im Gegensatz dazu, was die Macht und die Denunzianten von Journalisten erzählen, diese Revolten sind nicht reduziert auf ein paar imaginäre Kategorien (“Jugendliche” , ”Diplomierte”, „Arbeitslose”, “Extremisten” ,) sie sind von diffuser Ausdrucksform, und ihre Ziele sind klar. Im Angesicht dessen ist die Antwort des Staates auch klar: in Tunesien antworteten die Bullen auf  Steine mit Heckenschützen und ermordeten so Zig-Menschen. Genauso in Algerien, tausende Verhaftungen, Folter und Morde -während die ersten Verurteilungen realisiert wurden und weitere  folgen.

Wie immer, wie überall, der Soziale Krieg wütet und er drängt jeden dazu sich über sein Lager bewusst zu werden.

Und die aasfressenden Demokraten und Prediger eilen bereits um die Revolten für ihre politischen Zwecke zu rekuperieren, sie rufen zu Reformen auf, oder zu einem Wechsel des Regimes um diesen Wutausbruch umzukehren, der sich über Taten gegen jegliche Form von Regime oder der Macht ausgedrückt hat. Sie bereiten bereits das ‚danach‘ vor und wollen die Kontrolldiktatur durch eine demokratische Kontrolle ersetzen; anders ausgedrückt, die Herrschaft anzupassen, sodass sie akzeptabel wird.

Wir die wir in einer Demokratie leben, wir können bestätigen, dass auch wenn die alltäglichen Lebensbedingungen weniger hart sind, als in einer Diktatur, die demokratischen Freiheiten haben uns niemals Freiheit gegeben. Die Freiheit die wir begehren ist total und bedingunslos.

Das ist warum uns der Hauch der insurrektionellen Windes, wie in Griechenland nach dem Dezember 2008 oder im November 2005 in Frankreich uns das Herz erwärmt.

Das ist warum wir die Glut anfachen wollen und diese Revolte verbreitern wollen,

hier, überall, jetzt, immer

Es ist klar dass die Revolution aus den Löchern hervorsteigt, denn von oben kommt nichts ausser Kugeln und Hiebe.

Von Non-Fides

PDF

Read Full Post »